13.07.17IBB | Berlin

Die Besten der Besten – Große BPW - Siegerfeier

Kabelgebundene Flugroboter, datenbasiertes Customer-Relationship-Management für Kinos, Software zur Auslegung von Laserstrahlführungs- und -formungssystemen, Alternate Reality Game, hochwertiges Hunde- und Katzenfutter aus Insekten und viele Weitere mehr.
Die Gewinner der beiden Kategorien „BPW Plan“ (klassischer Businessplan) und „BPW Canvas“ (Business Model Canvas) sowie die Sonderpreisträger Nachhaltigkeit belegten eindrucksvoll das breite Spektrum an Ideen und Branchen bei Deutschlands größter regionaler Existenzgründungsinitiative.
 

Gewinner BPW Plan 2017


1. Platz: ArrowTec entwickelt einen kabelgebundenen Flugroboter, den ArrowTec – Long Endurance 8, der den einfachen und sicheren Einsatz von Flugrobotik in der Industrie ermöglicht.
 
2. Platz: BeamXpert Designer entwickeln und vertreiben eine Software zur Auslegung von Laserstrahlführungs- und -formungssystemen.
 
3. Platz: CoPlannery unterstützt Bauprojekte durch ihre Plattform, die Auftraggebern und -nehmern eine One-Stop-Shop-Erfahrung für ihr individuelles Bauvorhaben bietet. Die Plattform arbeitet im Hintergrund mit künstlicher Intelligenz.
 
4. Platz: Miethelden ist ein Online-Portal, das Nutzern einen schnellen und einfachen Mietpreisvergleich bietet und ihnen sagt, ob sie aktuell zu viel für ihre Mietwohnung zahlen.
 
5. Platz: Cinuru Research UG bietet datenbasiertes Customer-Relationship-Management und gezielte Online-Kampagnen für Kinos und Filmverleiher.
 

Gewinner  BPW Canvas 2017

 
1. Platz: dataX entwickelt eine interaktive Lernplattform für die Bereiche Big Data, Data Science und Marketing Analytics und bietet damit ein spezialisiertes und praxisorientiertes Online-Weiterbildungsangebot.
 
2. Platz: City Game ist ein Alternate Reality Game, das verschiedene Spielkonzepte verbindet und mit Location-based-Technologien in der Stadt gespielt wird.
 
3. Platz: iBreve analysiert die Atmung des Trägers in Echtzeit und erkennt so frühzeitig Stressindikatoren. Mit Hilfe von personalisierten Atemübungen kann Stress dann einfach, effektiv und natürlich vorgebeugt werden.
 
4. Platz: rapidsuit hat einen neuartigen Neoprenanzug designt, der sich durch eine weichere Neoprenart schnell und komfortabel anziehen lässt. In Zukunft sollen weitere innovative Ausrüstungs- und Bekleidungsgegenstände entwickelt werden.
 
5. Platz: Vinoflix ist eine Online-Plattform für Weinliebhaber, auf der authentische Weine von ausgesuchten Winzern angeboten werden. Modern und verständlich hebt Vinoflix sich vom klassischen Weinhandel ab.


Top 3 BPW Sonderpreis Nachhaltigkeit 2017


1. Platz: anderland systems entwickeln zusammen mit einer Partnerorganisation in Indien, der TU Berlin und der Universität Hohenheim ein solarthermisch betriebenes Kühlhaus zur Haltbarmachung von landwirtschaftlichen Produkten.

2. Platz: Zaakbumbang ist ein Kindermodelabel, dessen Kleidung mit dem Kind mitwächst. Durch ein Baukastensystem lassen sich die Kleidungsstücke auseinandernehmen, neu kombinieren und wieder zusammensetzen.

3. Platz: eat small hat ein hochwertiges Katzen- und Hundefutter auf Basis von Insektenprotein entwickelt, das zusammen mit anderen Zutaten zur Gesundheit der Haustiere beitragen soll.
 

FU Berlin und EU Viadrina „Ideenschmieden“ der Region


Die FU Berlin und die EU Viadrina in Frankfurt (Oder) erhielten den BPW-Hochschulpreis „Ideenschmiede“ als im BPW erfolgreichste Hochschulen in Berlin beziehungsweise Brandenburg. Über 50 Prozent der Gründungsideen stammten im Wettbewerb 2017 aus dem Hochschulumfeld.
 
Ausgezeichnet wurden die Gewinner an diesem Abend seitens der BPW-Schirmherrschaft von Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin, sowie Hendrik Fischer, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg.Zu den Laudatoren des Abends zählten außerdem Vertreter aus dem Kreise der BPW-Partner sowie für die BPW-Organisatoren Sonja Kardorf, Vorstandsmitglied der Investitionsbank Berlin (IBB), Kerstin Jöntgen, Vorstandsmitglied der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) und Sven Weickert, Gechäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB).
 
Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe betonte: „In der Hauptstadtregion hat sich ein Klima entwickelt, das Innovationen und die Entwicklung neuer Geschäftsideen begünstigt. Und mit unserem Businessplan-Wettbewerb bieten wir tatkräftige Unterstützung in der Gründungsphase an. Denn die Gründerinnen und Gründer beleben die Wirtschaft, sorgen für nachhaltige Innovationen, Dynamik und für mehr Arbeitsplätze in unserer Region. Ich wünsche allen Preisträgerinnen und Preisträger viel Erfolg mit ihren Geschäftsideen!“
 
Hendrik Fischer, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg sagte: „Die zum Businessplan-Wettbewerb eingereichten Geschäftsideen haben einmal mehr die hohe Innovationskraft und Kreativität unserer Gründerszene belegt. Dass diese Ideen in ein tragfähiges Geschäftskonzept münden, dazu leistet der BPW einen wichtigen Beitrag. Denn durch Beratung und Schulung werden den jungen Selbstständigen unverzichtbare Kenntnisse für ihren Geschäftsalltag vermittelt. Das hilft ihnen, die unternehmerischen Risiken zu senken – damit aus den Ideen von heute das Fundament gegossen wird für Arbeitsplätze von morgen.“
 
Sonja Kardorf, Vorstandsmitglied der IBB und Gastgeberin des Abends, betonte, dass es ein toller Erfolg sei, dass Berlin das deutsche Gründungsgeschehen schon seit Jahren anführe. "Diese Gründungen müssen aber auch nachhaltig überlebensfähig sein und dafür qualifiziert der BPW. Nahezu 90 Prozent der aus dem BPW bisher gegründeten Unternehmen - nämlich mehr als 1.900 Unternehmen mit rund 12.600 Arbeitsplätzen - sind heute noch aktiv. Damit ist die Überlebensquote der BPW-Gründungen signifikant überdurchschnittlich und das spricht für die Qualität des Wettbewerbs und seines Schulungsprogrammes."


Rund 1.600 Teilnehmende, fast 400 Geschäftskonzepte, über 1.900 Firmen am Markt.

Die Abschlussprämierung bildete den Höhepunkt der dreiphasigen Initiative, die Existenzgründer kostenlos mit Seminaren sowie einem großen Expertennetzwerk bei der Entwicklung eines tragfähigen Geschäftskonzepts unterstützt. 1.597 Interessierte nutzten das umfangreiche Angebot des BPW 2017. Insgesamt wurden 389 Geschäftskonzepte zum Wettbewerb eingereicht.

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ist Deutschlands größte regionale Existenzgründungsinitiative. Die vielfältigen kostenlosen Angebote begleiten Existenzgründerinnen und Existenzgründer auf ihrem Weg von der Produktidee zum tragfähigen Geschäftskonzept. Der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich. Die besten Geschäftsideen werden mit insgesamt über 50.000 Euro Preisgeld prämiert. Der BPW wird organisiert von der Investitionsbank Berlin (IBB), der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) sowie den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB). Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen in Berlin und Brandenburg. Der BPW wird zum Großteil aus Mitteln von Premiumpartnern, Partnern und Eigenmitteln der Organisatoren finanziert. Der BPW wird außerdem durch das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg unterstützt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter: www.b-p-w.de.
Geschichten rund ums Gründen gibt es unter www.wirgründen.de oder dem Hashtag #wirgründen.
Steckbriefe der Finalisten und Bilder der Gewinner zur freien Verwendung (Bildnachweis Leo Seidel) finden Sie unter https://cloud.we-do.com/index.php/s/yAfe7XzEPXzc19Z (Passwort: BPW).
Weitere Bilder der Prämierung zur freien Verwendung (Bildnachweis BPW/Leo Seidel) finden Sie unter www.b-p-w.de/presse/pressefotos.

Eindrücke

Weitere Informationen

Teilnahmemöglichkeiten

Sie haben eine gute Idee? Der BPW hat eine Vielzahl kostenloser Angebote, die Ihnen den Weg in eine erfolgreiche Gründung erleichtern. Hier erhalten Sie wichtiges Gründer-Know-how, können eigene Netzwerke auf- bzw. ausbauen und mit der Expertise der Beraterinnen und Berater offene Fragen klären. Melden Sie sich noch heute kostenlos an unter: www.b-p-w.de/registrierung.

Ihre Ansprechpartnerin im Verband

Madlen Dietrich
Digitalisierung und Startup-Wirtschaft
Madlen
Dietrich
Telefon:
+49 30 31005-206
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Dietrich [at] allgemeiner-verband.de